adler-marketing

Tag der Steirischen Naturpark-PartnerInnen 2018 –
„EINE VOGELHOCHZEIT“

Weingartenhotel Harkamp im Naturpark Südsteiermark

Am 12. März war es wieder soweit: rund 90 Naturpark-PartnerInnen, Natur- und LandschaftsvermittlerInnen, BiodiversitätsexpertInnen und die Naturpark-Managements der steirischen Naturparke waren eingeladen zu ihrem gemeinsamen Tag: Informationen, Fortbildung, Gaumenfreuden und viel Zeit zum Austausch mit Kolleginnen und Kollegen aus der ganzen Steiermark.
Andrea Adler-König begleitet seit Jahren die Steirischen Naturparke und moderierte diesen Tag.
Barbara Geiger aus Berlin erzählte uns aus „Fräulein Brehms Tierleben“ über Regenwürmer und Kühen.
Sylvia Prunthaller von Oberösterreich Tourismus gab interessante Impulse zum Service Design unter dem Titel „Kundenfokus wirkt!“

1  1a

Nach dem Mittagessen mit Frühlingsgefühlen von Heinz Harkamp und Alois Wilfing berichtete Erich Neuhold, GF der Steiermark Tourismus, über die gute Zusammenarbeit mit den Naturparken Steiermark. Als Höhepunkt wurden abschließend die Naturpark-PartnerInnen des Jahres für die interessantesten Umsetzungen aus dem Ideenkatalog ausgezeichnet. Zur Steiermark-Siegerin wurde Monika Postl, Ferienhof Postl aus dem Naturpark Pöllauer Tal gekürt.

2  3  4

Mehr zu den 7 Steirischen Naturparken www.naturparke-steiermark.at

NEU "Natur wirkt" 2018

Cover Natur wirkt 2018 
Der kleine Reiseführer durch die 7 Naturparke der Steiermark!
Mehr dazu: www.naturparke-steiermark.at/Natur_wirkt

Veranstaltungstipp:

Die Ausstellung "Natur in Menschenhand? - Über Wirkungen und unerwünschte Nebenwirkungen"
findet von 20. April bis 28. Oktober 2018 im Rathaus Passail (Naturpark Almenland) statt.
Mehr dazu: Infos zur Ausstellung 

 

Holunder und Aronia – ein Gesundheitsbrunnen für Thermen-Gäste in der Steiermark

Aktivitäten im Holunder/Aronia Blüte- und Ernte-Monat, Web-Shop, Erlebnistage mit Verkostungen, Kochkursen und Einkaufsmöglichkeiten… all diese Bausteine für attraktive Angebote wurden im Rahmen der Leader-Workshops Flag-Ship-Products bearbeitet. Initiatorin Mag. Barbara Siegl und Moderatorin Andrea Adler-König konnten gemeinsam mit den TeilnehmerInnen des zweiten Workshops am 17. Jänner 2018 im Vulkanlandhotel Legenstein große Ernte einfahren: Die Nahtstellen zwischen Produzenten und Thermenhotels wurden tragfähig ausgebaut, erste Packages wird es bereits im Frühsommer 2018 am touristischen Markt geben.

Holunder 1  Holunder 2  Holunder 3

 

 

Hirschbirne trifft Schafnase - Artenvielfalt auf Streuobstwiesen

Österreichs größte Streuobstausstellung in Graz

Mehr als 220 alte Obstsorten wurden heuer bereits zum 7. Mal von den sieben Steirischen Naturparken präsentiert. In der Grazer Herrengasse durften interessierte Passanten Äpfel und Birnen nicht nur im rohen Zustand verkosten, sonder auch als köstliche Gerichte wie zB Dirndl-Apfelmarmelade, Bratapfellikör und Waffeln mit Hirschbirnenmus.

H3 H2 H1

Mehr zu dieser schönen Veranstaltung: www.naturparke-steiermark.at 

a

a

St. Radegund wird als schönstes Gebirgsdorf Steiermark mit 5 Floras ausgezeichnet

Bei der großen Siegerfeier in Fischbach am 24. August 2017 freuen sich vor allem Elisabeth Feiertag, die "Ortsgärtnerin" mit dem grünen Händchen, Bürgermeister Hannes Kogler und Gemeinderätin Silvia Sauseng. Als Vorsitzende des Tourismusverbandes St. Radegund präsentiert Andrea Adler-König das touristische Angebot des Ortes.
Ein Wiedersehen als ehemalige Arbeitskollegen gibt es von David Fasching, Elisabeth Adler, beide Dorfhotel Fasching in Fischbach und Karolin Hanslick, Gasthof Holzer in Neuberg und Vorsitzende des Tourismusverbandes Naturpark Mürzer Oberland.

Fischbach 1   Fischbach 2a   Fischbach 3

v.l.n.r.: Silvia Sauseng, Elisabeth Feiertag, Hannes Kogler, Andrea Adler-König, Elisabeth Adler, David Fasching, Karolin Hanslick

 

Biodiversität ist angekommen - mit Naturpark-Spirit in die neue Saison!

Nach den Betriebsbesuchen der letzten Wochen und den einzelnen Gesprächen mit allen Naturpark-PartnerInnen des Naturparks Südsteiermark findet am Weingut Schauer nun ein Abschluss-Workshop statt. Hier werden die Ergebnisse der letzten Monate reflektiert und die Potentiale für die Zukunft aufgezeigt. Nach einer „Gäste-Safari“ am Demmerkogel klingt der Tag kulinarisch bei einer Produktverkostung von Spezialitäten aus dem Naturpark Südsteiermark im Bildungszentrum Silberberg aus.

NP SUED 1  NP SUED 2

NP SUED 3  NP SUED 4

Empfohlener Meisterbetrieb 2017 -
„Besser mit Holz“ baut mit „Lieblingskunde“ Kundenmanagement aus

Insgesamt 24 Holzbaumeister in der gesamten Steiermark wurden von „Besser mit Holz“ als „Empfohlene Meisterbetriebe“ geehrt. Der Holzbau ist damit eines der wenigen Gewerbe, die aktives Kundenmanagement im Handwerk betreiben. Betriebe, die von mehr als zehn Kunden Höchstnoten erhalten, dürfen für ein Jahr die Auszeichnung „Empfohlener Meisterbetrieb“ führen. Bewertet werden die Holzbaumeister und ihre Mitarbeiter zum Beispiel nach Pünktlichkeit, Sauberkeit und Kommunikation. adler-marketing führt diese Befragungen für Besser mit Holz durch. Heuer erweiterte „Besser mit Holz“ das Kundenmanagement. Erstmals nannten die Betriebe ihre „Lieblingskunden“. Gestärkt wurde damit vor allem das Feedback der Mitarbeiter. Ihre Einschätzung einer Baustelle nach definierten Kriterien (Wie wurde mit den Mitarbeitern umgegangen? Hat sich der Kunde bewusst für einen regionalen Betrieb entschieden etc.?) war die Basis für die Entscheidung.

Foto Augenblick1 a

Foto: Foto Augenblick

„Besser mit Holz“ ist ein Verein von 31 Holzbaumeistern, die sich besonders um die Vermarktung des Holzbaus bemühen. Die Landesinnung Holzbau unterstützt diese Initiative. „Die ‚Besser mit Holz‘-Betriebe sind die ‚Zugmaschinen‘ aller steirischen Holzbaubetriebe“, sagt Oskar Beer, Landesinnungsmeister Holzbau.

Mehr Informationen gibt es unter bessermitholz.at


Der neue Erlebnisführer Schöckl - St. Radegund  2017/2018 ist fertig!


Wissenswertes über St. Radegund und den Schöckl, Geschichte, Veranstaltungshöhepunkte 2017/2018, Vorstellung der GastgeberInnen, Gewerbetreibenden und der Gesundheits-anbieterInnen, Tipps für Kindergeburtstage,  Ausflugstipps in die Region Graz – das alles ist im 132 Seiten starken Erlebnisführer für Gäste und BewohnerInnen enthalten. Als Vorsitzende des Tourismusverbandes St. Radegund gibt ihn Andrea Adler-König gemeinsam mit Gudrun Klöckl, Kurkommission zum zweiten Mal heraus. Unterstützt wird dieses Projekt vom LAG Managements Hügelland-Schöcklland.
In der Ausgabe 2016 – übrigens 30.000 mal verteilt! – wurden LeserInnen um ihre Meinung befragt: Der Schöckl  wird als Ort der Bewegung in der Natur mit magischer Aussicht und beliebter Kulinarik wahrgenommen. Groß auch das Lob für den „Weg für Alle“, wo Menschen mit Gehbehinderung das Schöckelplateau erfahren können. Auch die Familienangebote wie Discgolf, Motorikpark, Klettergarten finden begeisterte Anhänger. Die Johanneskapelle, Ost- und Westgipfel und die vielen Bankerln mit Fernsicht sind Lieblingsplatzerln am Schöckl, in St. Radegund findet der Quellenweg mit Doktorteich und Kraftplätzen immer mehr ruhesuchende Anhänger. Gelobt werden auch die Busverbindung von Graz, die vielen gut beschilderten Wanderwege, der wunderschöne Blumenschmuck und die kompakten Informationen im Erlebnisführer und der neuen Wanderkarte.
Wünsche: „…dass St. Radegund so ein wunderbares Naherholungsgebiet bleibt“,  Hexenexpress bis ins Tal ;-), nicht zu viele Events, historische Schauplatz-Schilder…

Andrea u Simon Erlebnisfueh  Erlebnisfuehrer ges 20

Bild: Simon Klasnic und Andrea Adler-König, Führungsteam des Tourismusverbandes St. Radegund sind stolz auf Erlebnisführer und Wanderkarte

Ab 6. April macht der neue Erlebnisführer beim großen Steiermark-Frühlingsfest am Wiener Rathausplatz Lust auf einen Ausflug nach St. Radegund, Andrea Adler-König und Gudrun Klöckl werden ihn dort an interessierte Gäste verteilen.

 

 

"Gäste-Safari" im Naturpark Almenland

Exkursion zu den Ausflugszielen im Naturpark Almenland

Naturpark Almenland 1

Die Winterpause nutzen die Ausflugsziele im Naturpark Almenland um ihre Führungen weiter zu professionalisieren. Mitte Februar machen sich 24 TeilnehmerInnen auf, schlüpfen in die Rolle von Gästen und besuchen 5 Ausflugsziele: Almenland-Imkerei Kreiner, Moarhofhechtl, Stoanihaus in Gasen, Almenlandkräuter Pöllabuer und die Edelbrennerei Graf in St. Kathrein. Während des ganzen Tages werden fleißig Anregungen mitgeschrieben und am Ende des Tages den Präsentatoren übergeben.

Naturpark Almenland 2  Naturpark Almenland 4

 10 Tage später reflektiert die Gruppe gemeinsam über die Fragen: Was ist in Erinnerung geblieben? Was waren die Naturpark-Inhalte? Was sind für Gäste wesentliche Berührungspunkte.
Und im Juli geht’s einen Schritt weiter: Mit „echten“ Gästen werden weitere Naturpark-Almenland-Ausflugsziele besucht.

 

 

Tag der steirischen Naturpark-PartnerInnen 2016  

Lebensvielfalt statt Perfektion ist das diesjährige Thema zu dem alle 80 Naturpark-PartnerInnen und Naturpark-FührerInnen der steirischen Naturparke eingeladen waren. Informationen, Fortbildung zu verschiedenen Themen, die jeden und jede betreffen und Zeit zum Austausch mit Kolleginnen und Kollegen aus der ganzen Steiermark.

NPPTag 1

NPPTag 3 NPPTag 6

Bild links: Gastgeber Simon Bauernhofer vom Naturparkhotel Bauernhofer im Naturpark Almenland und Andrea Adler-König die als Mitorganisatorin auch durchs Programm führte.

Bild rechts: Werner Gamerith, der Gartenphilosoph aus dem Servus Magazin, Träger des Konrad-Lorenz-Preises und des Österreichischen Naturschutzpreises erzählte von der Vielfalt an Pflanzen und Tieren, die in einem Naturgarten leben kann. Im Rahmen des Vortrages zeigte er Fotos seines eigenen Naturgartens zu allen 4 Jahreszeiten.

NPPTag 2 NPPTag 5

Bild links: Auch 2016 wurde wieder aus jedem Naturpark ein Naturpark-Partner des Jahres gekürt. Prämiert wurden die besten Umsetzungen und eigene Ideen zur Naturvermittlung im Betrieb. Die Kriterien zur Beurteilung durch die Jury waren:
Innovation/Kreativität in der Umsetzung, wirtschaftliche Relevanz, Auswirkung auf die Biodiversität, Anwendbarkeit im Marketing, Übertragbarkeit auf andere Betriebe.

Bild rechts:Kreative Naturvermittlungs-Angebote für Gäste - kreuz & quer. In fünf verschiedenen Workshops zeigten begeisterte Natur- und Landschaftsvermittlerinnen wie man mit einfachen Mitteln und Möglichkeiten neue Impulse für den eigenen Betrieb sammeln kann.

 

Harmonikas mit Leib und Seel´

Meister-Handwerk aus der Region: Steirische Harmonikas der Firma Schmidt aus Weinitzen genießen bei Musikern einen tollen Ruf. Der neue Marketing-Auftritt wurde in die Hände von adler-marketing gelegt – Schritt eins ist mit dem neuen Katalog sehr gut gelungen. Auf 76 Seiten werden 77 Steirische Harmonika - Modelle im Detail vorgestellt. Stimmige Fotos mit Harmonika-Virtuosen – aufgenommen von Harry Schiffer in Stübing, St. Radegund und am Schöckl und stukturierte Grafik von Karin Gruber/Rinnerhofer Grafik machen Lust, dieses faszinierende Instrument kennenzulernen.
Am besten in Weinitzen vorbeischauen, Chef Franz Schmidt öffnet gerne die Werkstätte: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Harmonika Schmidt Katalog  IMAG0178 BURST001

 

 

Projekt Alleinstellungsmerkmale Naturparke Oberösterreich

Für die drei Naturparke Oberösterreich Alleinstellungsmerkmale zu finden, ist eine reizvolle und fordernde Aufgabe - riesig ist die Vielfalt der Angebote.
Andrea Adler-König und Maria Pusswald-Ganschitter vom Spirit Trainer Netzwerk wurde von der Oberösterreichischen Landesregierung Abteilung Naturschutz damit beauftragt. Nach einer Analysephase werden nun in Workshops die Vorschläge im Detail bearbeitet.
Bei herrlichem Spätsommerwetter Anfang September arbeiten die Teilnehmer im Naturpark Mühlviertel am Groß Döllnerhof an Quendel-Produkten und Stein-Angeboten.

OOE NP 1a   OOE NP 2a

 

 

"Geprüfte VAVÖ-Wanderführerin"  Andrea Adler-König

In Spital am Pyhrn hat am 19. Mai 2016 Rudolf Kaupe, der Geschäftsführer der Verband Alpiner Vereine 19 neuen Wanderführern feierlich das Zertifikat überreicht. Damit sind die TeilnehmerInnen aus ganz Österreich und Deutschland berechtigt, Touren im einfachen Gelände zu führen.
Tourenplanung, Orientierung, Recht, Erste Hilfe/Notfallmanagement und Wetterkunde waren Teile der schriftlichen und praktischen Prüfung. Intensiv, anstrengend aber auch lustvoll waren die vier Tage im Hotel Freunde der Natur in Spital - ein Höhepunkt waren die Führungsübungen rund um den Gleinkersee und zum beeindruckenden Prießling Ursprung.

wa gruppe  Wa zertifikat  Wa schlucht

wa karte Wa bach

 

 

Meisterleistung! 23 „Empfohlene Meisterbetriebe" in der Steiermark

23 steirische Holzbaumeister haben es geschafft, auch heuer wieder die besondere Kundenauszeichnung „Empfohlener Meisterbetrieb" zu erhalten. Darunter zahlreiche Betriebe, die seit der Einführung immer dabei sind. Das ist Handwerksqualität! Beim „Qualitäts- und Kundenforum“ von „Besser mit Holz“ sorgt Gabriela Zötsch dafür, dass die Kunden ihre Meinung über die Betriebe via Fragebogen abgeben können. Gefeiert wurde die Auszeichnung im Almenland mit „Dancing Star"-Profi Willi Gabalier, der für den Holzbau schwärmte. Hat er doch selbst schon ein 300 Jahre altes Holzhaus abgetragen und wieder aufgebaut. Auf die Bedeutung der steirischen Holzbaubetriebe wies Landesrat Johann Seitinger in einer gemeinsamen Pressekonferenz aus Anlass der zehnten Verleihung der „Empfohlenen Meisterbetriebe" hin: „Wer mit Holz baut, erhält nicht nur höchste Qualität und ein hervorragendes Wohnklima, sondern leistet auch einen aktiven Beitrag zur regionalen Wertschöpfung und, was besonders wichtig ist, auch zum Umwelt- und Klimaschutz." „Gutes Handwerk und zufriedene Kunden gehören zusammen", ist Josef König, Obmann von „Besser mit Holz" überzeugt, „die Rückmeldungen der Kunden motivieren uns und stärken das Image des Holzbaus."

www.bessermitholz.at

EMB Gruppe   EMB Beer Gabalier König

EMB am   EMB Pressekonferenz

Fotos: Fotocredit Foto Maxl, Irmi Terler

 

 

Begeisterung für den Naturpark Pöllauer Tal: Naturpark-PartnerInnen feiern Saisonbeginn


„Ohne Naturpark würden wir nicht da stehen, wo wir heute sind!“ so Gastgeberin Alexandra Muhr. Stolz führt sie durch den neuen Wellness-Bereich des Waldhofs Muhr, der Gäste auch bei Regenwetter und in den Nebensaisonen in den Naturpark Pöllauertal lockt. Bei großer Beteiligung der Naturpark-FührerInnen und der Naturpark-Partner stellt Andrea Adler-König das Erreichte in den letzten 10 Entwicklungsjahren vor. Gemeinsam mit den Naturpark-FührerInnen präsentiert GF Christine Schwetz Mystische Kräuterwelt in Vollmondnächten, Gefundenes Fressen für Genießer und weitere tolle Führungen. Hermi Muhr nimmt die Runde mit auf eine Reise durch die eigenen inneren Gärten. Bernhard Stejskal zeigt die nächsten Schritte der steiermarkweiten Biodiversitätsprojekte und deren Nutzen für die Naturpark-PartnerInnen auf. Für die Kontinuität der guten Arbeit bedankt sich Obmann Franz Grabenhofer  – als nächstes sollten die Mitarbeiter der Naturpark-Partner vertiefend über die Naturpark-Details informiert werden.
„Wie immer ein guter Start in die neue Saison – bitte nicht aufhören uns weiter zu fordern und mit Tipps zu versorgen“ – das Resumée von Naturpark-Partnerin des Jahres 2015 Renate Wilfinger.

www.naturpark-poellauertal.at

 NP PoellauterTal 1   NP PoellauterTal 2

NP PoellauterTal 4   NP PoellauterTal 5

 

Erlebnisführer Schöckl - St. Radegund 2016 ist fertig!

Wissenswertes über St. Radegund und den Schöckl, Geschichten, Fakten, Veranstaltungskalender, Vorstellung der Gastgeber, Gewerbetreibenden und der Gesundheitsanbeiter, Ausflugstipps in die Region Graz und den Veranstaltungskalender 2016 – das alles ist im 132 Seiten starken Bücherl enthalten.


Bei der Vollversammlung des TV St. Radegund am 26. Februar konnte Obfrau Andrea Adler-König im Wir:Zhaus die von allen gelobte Ausgabe 2016 präsentieren.
Bürgermeister Hannes Kogler freut sich über die große Beteiligung der St. Radegunder und die breitgefächerte Darstellung von Landschaft, Menschen und Möglichkeiten.
Mag. Susanne Haubenhofer, zuständig für die Tourismusregion Graz, stellt in ihrem professionellen und herzlichen Impuls die überregionalen Werbeaktivitäten vor.
Andrea Adler-König bedankt sich bei allen, die mit dem Einsatz ihrer Talente und Ressourcen zu diesem großen Gemeinschaftsprojekt beigetragen haben.

 JH Gruppe TV 16 homepage   JH BM Kogler TV homepage

JH S. Haubenhofer TV homepa   JH Andrea homepage

Bild 1: Dr. Michael Krainer, Andreas Klingbacher, Ursula Schwarzl, Simon Klasnic (stehend)
          Silvia Sauseng, Harald Unger, Andrea Adler-König, Hannes Kogler.

Bild 2: Bürgermeister Hannes Kogler

Bild 3: Dr. Michael Krainer, Mag. Susanne Haubenhofer, Simon Klasnic, Mag. Hannses Rinnerhofer

Bild 4: Andrea Adler-König

 

Einen guten Start ins neue Jahr: Team Klausur der Landentwicklung Steiermark


Mit Klarheit über strategische Schritte, einer To-Do Liste an anfallenden Maßnahmen und gestärktem Team-Spirit startet das Team der Landentwicklung Steiermark ins Jahr 2016.

Andrea Adler-König begleitet die zwei Klausurtage im Gasthof Klugbauer, Prof. Leopold Neuhold bringt vergnüglich verpackte Impulse beim Kamingespräch. Geschäftsführerin Sandra Höbel freut sich auf ein erfolgreiches Jahr für das Team der Landentwicklung Steiermark.

Landentwicklung 4   Landentwicklung 2

Landentwicklung 3   Landentwicklung 6

 

Wirtschaft & Natur Niederösterreich


Biodiversität stellt unsere Lebensgrundlage dar und bildet das Fundament für eine erfolgreiche und nachhaltige Wirtschaft!
Unter diesem Titel lädt der Umweltdachverband in Kooperation mit der Energie- und Umweltagentur NÖ und der Wirtschaftskammer UnternehmerInnen ein, gemeinsam mit Experten Möglichkeiten zu diskutieren, Biodiversität in ihren Unternehmen umzusetzen.

Drei Lösungsansätze werden in dem von Andrea Adler-König moderierten Workshop Anfang November bei der Vöslauer AG in der Tiefe diskutiert:
- Übernahme einer Patenschaft für eine Art oder ein Schutzgebiet
- Corporate Volunteering - Pflegeeinsätze in Schutzgebieten
- Naturnahe Gestaltung von Betriebsarealen

Insgesamt werden in dieser Serie 5 Workshops in ganz Niederösterreich durchgeführt, der letzte dieser Serie findet Ende November bei der Firma Velux statt.

Bad V 1    Bad V 2

Foto links: Michael Zipperer, Umweltdachverband, Jasmine Bachmann, Energie- und Umweltagentur NÖ, Andrea Adler-König, adler-marketing
Foto rechts: Führung durch die Vöslauer AG

 

Wanderführerin Andrea Adler-König


Die Wanderführer-Ausbildung des VAVÖ – des Verbandes alpiner Vereine – ist umfassend:
Tourenplanung, Gruppendynamik, Wetterkunde, Erste Hilfe, Recht… Gemeinsam mit 22 anderen Teilnehmern aus ganz Österreich, Südtirol und Deutschland absolviert Andrea Adler-König am Klippitztörl Mitte Oktober 2015 den Grundkurs. Die Themen werden von kompetenten Wanderführern und Themenexperten vorgetragen, die Impulse der GruppenteilnehmerInnen werten den empfehlenswerten Kurs zusätzlich auf.
Teil II der Ausbildung findet zu Pfingsten statt.

Wanderfuehrer 1  Wanderfuehrer 2  Wanderfuehrer 3

Erlebnismarketing, Angebotsentwicklung und Preisgestaltung


18 angehende Natur- und LandschaftsvermittlerInnen befassen sich ausführlich mit den Themen der Selbstvermarktung. Andrea Adler-König begleitet seit Jahren diesen Zertifikatslehrgang des LFI Steiermark um den TeilnehmerInnen in praktischen Beispielen die Grundlagen des Marketings und der ganz persönliche Angebotsgestaltung näher zu bringen.

LFI NLV I a  LFI NLV I b

23 „Empfohlene Meisterbetriebe" in der Steiermark

Kunden empfehlen das Handwerk der steirischen Zimmermeister

Hans Knauss übereicht am Dachstein die Auszeichnung „Empfohlener Meisterbetrieb 2015“  an 23 steirische Holzbaumeister. Diese Auszeichnung von „Besser mit Holz" bekommen sie, wenn sie zehn herausragende Kundenempfehlungen für ihre Arbeit bekommen haben.

23 steirische Holzbaumeister haben es geschafft, auch heuer wieder diese besondere Kundenauszeichnung zu erhalten. Darunter zahlreiche Betriebe, die seit der Einführung vor sieben Jahren, immer dabei sind.
Das ist Handwerksqualität!
Gute Kundenbetreuung ist die beste Werbung. Die Mundpropaganda ist gerade für Qualitätsbetriebe in den Regionen entscheidend.
„Ausgebildete Facharbeiter mit ihrer Kompetenz im Holzbau, die Auskunft geben können, über das, was auf der Baustelle passiert – das schätzen die Kunden sehr", liest Josef König, Obmann von „Besser mit Holz" aus den Rückmeldungen heraus.

  

Bild links: 23 steirische Holzbaubetriebe; Bild rechts: Gabriela Zötsch - Qualitäts- und Kundenforum v. Besser mit Holz, Hans Knauss - ehem. Schirennläufer, Josef Köng - Obmann Besser mit Holz, Gabriele König-Gruber - Holzbau König & Gruber, dahinter Monika Jerolitsch-Heschl - jerolitsch pr, Bernd Haintz - GF Besser mit Holz

 

Donausteig-Wirte Betriebs-Coaching – neue Angebote durch genaues Hinschauen

Oberösterreich Tourismus, Linz

Initiiert von Sylvia Prunthaller, der Service-Design Spezialistin bei Oberösterreich Tourismus und unterstützt von Donau-Touristik, Petra Riffert und Beate Kepplinger besuchten Andrea Adler-König und Sylvia Prunthaller im Herbst 2014 zwölf Donausteig-Wirte. In einem dreistündigen Coaching-Gespräch wurden die betrieblichen Besonderheiten für Wanderer analysiert und konkrete Qualitätssicherungs-Maßnahmen bei Kommunikation, Kunden-Reise, Markenbildung, Gastgeber-Gesundheit und betriebliches Ambiente vorgeschlagen. Ein ausführlicher Bericht ergibt für jeden Betrieb einen Leitfaden für nächste Schritte. Das Gesamtergebnis wurde in einem Workshop analysiert und fließt nun in das Marken- und Arbeitshandbuch der Donau-Wirte ein. Die Rückmeldungen der Betriebe sind sehr positiv – „Praxisorientiert, hilfreich und ein guter Anstoß für ganz konkrete Maßnahmen“, so zum Beispiel das Resumée von Eva Gugler, Hotel Donauschlinge.
 

  

 

Konzentration auf das Wesentliche, jährliche Strategie-Klausur und feiern –
das ist das Rezept von erfolgreichen Organisationen

13.-14. Jänner, Hotel Der Klugbauer, Reinischkogel

An diese drei Punkte hält sich die Landentwicklung Steiermark bei ihrer Jahresklausur im Seminarhotel Der Klugbauer am Reinischkogel Anfang Jänner. Geschäftsführerin Mag. Sandra Höbel blickt mit ihrem Team auf ein erfolgreiches Jahr mit vielen Neuerungen zurück. Gemeinsam mit dem neuen Obmann BM LAbg. Hermann Hartleb legt sie die Basis für eine Weiterentwicklung der wichtigsten Angebote der Beteiligungsspezialisten im ländlichen Raum: Mittelpunkt.Ortskern, Raum-Entwicklung mit Bürgerbeteiligung, Zeit-Hilfs-Netz und das Europa-Projekt HISTCAPE. Einer der Höhepunkte ist das Kamingespräch mit Univ. Prof. Dr. Leopold Neuhold – sein Impuls zu „Gemeinden im Wandel“ zeigt viele konkrete Handlungsmöglichkeiten auf und ist sehr heilsam – auch für die Lachmuskeln. 
Stärkung des Teamgeistes, konkreter Maßnahmenplan und ein Leitfaden für die strategische Ausrichtung ist das Ergebnis von dieser Klausur, begleitet von Andrea Adler-König.

    

 

Natur(park) wirkt!

Jahrestreffen der Naturpark- PartnerInnen des Naturparks Mürzer Oberland
Teichwirt Urani in Neuberg an der Mürz

Ideenkatalog - Naturvermittlung, Naturparkführungen, Neuauflage "Natur wirk!", Naturvermittlung für Naturpark-PartnerInnen, das sind ein paar Punkte aus dem umfangreichen Programm beim Jahrestreffen im Naturpark Mürzer Oberland.
Natur wirkt auch am Teller - abschießend wurden die TeilnehmerInnen mit Köstlichkeiten aus der Region verwöhnt.
Begleitet von Bernhard Stejskal, Naturparke Steiermark, Alois Wilfling, OIKOS und Andra Adler-König, adler- marketing.

    

 

 

Natur(park) wirkt – Jahrestreffen der Naturpark-Partner Südsteiermark im Regioneum Grottenhof

Lustvoll und mit allen Sinnen erleben die Naturpark-Partner die neuen „Best of“ Programme der Naturpark-FührerInnen: Erlesene Esel-Erlebnisse, Buchen suchen, Schäfchen finden, oder Von der Weinstraße zur Milchstraße heißen die erlebnisreichen Führungen, die am 11. Juni im sommerlichen Park des Naturparkzentrums kurz vorgestellt werden. Im Seminarteil berichten Birgit Haring und Bettina Rath über Veranstaltungen, neuen Broschüren und Projekte des Naturparks Südsteiermark, Alois Wilfling erzählt von seinen Beobachtungen der Landschaft und Erlebnissen bei Naturpark-Gastgebern bei der Durchführung des Projektes „Naturvermittlung für Naturpark-Partner“ und Bernhard Stejskal über Fördermöglichkeiten für Projektumsetzungen.
Andrea Adler-König führt durch den Nachmittag und gibt Impulse zum „Story-Telling“ im Web.

www.naturpark-suedsteiermark.at

 

Holunder aus dem Thermenland Steiermark

Gesundheit – Genuss – Erlebnis: Unter diesem Motto treffen sich 19 MitarbeiterInnen aus Küche, Service, Marketing der Thermenlandhotels zum Erlebnisworkshop in Feldbach. Renate und Johannes Christandl führen durch ihre blühenden Holundergärten und zählen viele Gründe auf, warum man vor jedem Holunderbuschen seinen Hut ziehen soll. Beim Bedrucken der Kochschürzen, Marmeladeeinkochen und beim anschließenden Holundermenü im Gasthof Pfeiler, angeleitet von Ernährungsspezialistin Elisabeth Pfeiler erleben die TeilnehmerInnen den Tag mit allen Sinnen vom Blickwinkel des Gastes. In einer Reflexionsrunde werden Ideen für die Umsetzung im eigenen Betrieb gesammelt und vorgestellt. Das Informationspaket mit Holunderfibel, der Broschüre Wunderwelt Holunder und die Rezeptmappe für die Holundergerichte sind Basis für die umfassende Information zum Thema Holunder. „Großartiger, abwechslungsreicher Tag mit vielen wertvollen Impulsen für die Praxis“, so das Resumée der TeilnehmerInnen zu diesem von Marlies Windisch/Thermenland Steiermark und Andrea Adler-König organisierten und moderierten Tag.

Weitere Informationen: www.obstchristandl.at, www.thermenland.at, www.pfeilers.at

     

 

Grünzeug von der Wiese

Jedes Jahr im Mai in der Herrengasse in Graz

Blühende Frühlingswiesen und Kostproben von Schoko-Blütenkuchen, Minz-Bowle, gebackene Wiese Heubrot und Kräuterwein. So präsentieren sich die 7 Steirischen Naturparke einen ganzen Tag lang in der Herrengasse in Graz. Sie zeigen das Beste, was unsere Wiesen in den Naturparken zu bieten haben und erklären den PassantInnen das "Grünzeug", die Kräuter, Blumen und das Gemüse. Interessierte wurden auch in die Geheimnisse der Wildkräuter-Küche eingeweiht.

Mehr zu dieser schönen Veranstaltung: www.naturparke-steiermark.at

   

 

 

Museumstag im Universalmuseum Joaneum Graz

Schlechtwetterprogramm oder Visitenkarte – Museen und Tourismus als Partner...

war der Titel des Impulses von Andrea Adler-König. Vortragende und Teilnehmer waren sich einig: Es gibt viele Möglichkeiten von Synergien – Basis ist ein offenes Aufeinander-Zugehen mit Wertschätzung der unterschiedlichen Bedürfnisse der Partner. Wichtig sind differenzierte Angebote für die unterschiedlichen Zielgruppen, gemeinsame Bewerbung, aktuelle Präsentationen im Internet und geplantes und koordiniertes Marketing.

Weitere Informationen: www.musis.at

    

 

HIRNSCHMALZ STATT EUROS

Kreatives Marketing mit kleinem Budget für Kulturbetriebe

„Motivierende Impulse zu Marketing-Struktur, Homepage & Co und ein kreatives Feuerwerk an Ideen für unterschiedliche Museumsbesucher – Danke für einen wertvollen Tag“ – so eine der 11 TeilnehmerInnen von Museen aus der ganzen Steiermark. Andrea Adler-König hat im Auftrag von MUSIS, dem Verein zur Unterstützung von steirischen Museen, einen intensiven Seminartag im Bildungshaus Mariatrost zusammengestellt – die Fortsetzung folgt beim Museumstag.

Weitere Informationen: www.musis.at

   

 

 

Von Flucht, Angriff oder Tot-Stellen zur emotionalen Stärke


Alte Stressmuster spielerisch aufzulösen war das Ziel eines zweitägigen Seminares mit Andrea Adler-König für den Qualifizierungsverbund Oststeiermark.
Im Seminarraum der H2O Hoteltherme übten ServicemitarbeiterInnen Situationen aus dem Gästealltag mit neuem Bewusstsein. „Sehr interessant, was ich an Praktischem aus diesem Seminar mitnehmen kann – freue mich schon, Gäste mit meiner Reaktion auf Beschwerden zu begeister!“

    

 

 

 

 

Mitarbeiterbeteiligung – Google Plus – Heartbeat

Besser mit Holz Jahreshauptversammlung

Ein geballtes Informationspaket gibt es für die steirischen HolzbaumeisterInnen am 4. Dezember im Gasthof Zum Heimkehrer in Graz Andritz:
Mag. Martin Allitsch gab einen Einblick in die steuerrechtlichen Vor- und Nachteile der verschiedenen Unternehmensformen und Gestaltungsmöglichkeiten bei Mitarbeiterbeteiligungen.
Mag. Eva Glanz-Possert präsentierte die neugestaltete Homepage „Besser mit Holz!“ und die hochinteressanten Möglichkeiten der Sozialen Netzwerke wie facebook, googel+,  Andrea Adler-König stellte die ganzheitliche Lehrlingsausbildung „HEARTBEAT“ vor.  Auf stolze 47 % Rücklauf kommen die Fragebogen-Aktivitäten von Gabriela Zötsch vom Qualitäts- und Kundenforum. Seit über 5 Jahren werden rund 800 Kunden pro Jahr nach Beendigung der Arbeiten über ihre Zufriedenheit befragt. Obmann Josef König, der durch den Abend führt, ist zufrieden – vor allem auch über die große Resonanz des steirischen Holzbaupreises.

www.bessermitholz.at


 

 

 

 

 

Ausgezeichnet!

Gleich zwei Auszeichnungen erhielten diese Woche die sieben steirischen Naturparke:

Den „Österreichischen Kulturlandschaftspreis 2013“ und die „Anerkennung LEADER-Innovationspreis“. Sie konnten sich damit innerhalb der 179 Projekteinreichungen aus Österreich durchsetzen.

Den „Österreichischen Kulturlandschaftspreis“ erhielten nur fünf Projekte aus unterschiedlichen Bundesländern. Die steirischen Naturparke, die heuer ihr 30 Jahre-Jubiläum feiern, erhielten diese Auszeichnung für das Projekt "Wenn Vermieter & Gäste lustvoll ins Gras beißen ...". Dabei lernen die rund 80 Naturpark-Partner (Nächtigungsbetriebe) die ökologischen Besonderheiten der Natur rund um ihren Betrieb kennen und erarbeiten gemeinsam mit ExpertInnen Möglichkeiten, diese im Betrieb spürbar zu machen und ökonomisch zu nutzen. Das Projekt läuft bis Ende 2014 und wird vom Biologen Alois Wifling (OIKOS) und der Marketing- Expertin Andrea Adler-König fachlich begleitet.

Die „Anerkennung Leader-Innovationspreis“ ging ebenfalls an die steirischen Naturparke. Hier wurde in der Laudatio die beispielhafte Zusammenarbeit zwischen Naturschutz und Tourismus sowie die starke Einbindung von Bevölkerungsgruppen in Wertschöpfungskreisläufe besonders herausgestrichen.
Beide Preise wurden von „Netzwerk Land“ bei der heurigen Jahrestagung vom 12. bis 13. November in Fieberbrunn/Tirol verliehen.
www.naturparke-steiermark.at

         
Luis Fidlschuster, Netzwerk Land, Alois Wilfling, OIKOS, Obmann Ernst Gissing, Naturparke Steiermark, Ignaz Knöbl, Lebensministerium, Geschäftsführer Bernhard Stejskal, Naturparke Steiermark; Fotocredit: Oikos

 

CULTtrips in der Oststeiermark


Geocaching kombiniert mit Ballonfahren, Erdbeerernte am Obsthof Singer, Marmelade Einkochen bei Familie Pöltl, Eierspeis kochen mit der Heizer-Schaufel bei der Feistritztal-Bahn – das sind einige der Höhepunkte der CULTtrips Pilotreise. Dieses Projekt der Leader-Region Oststeirisches Kernland brachte 12 Test-Gäste aus 5 europäischen Ländern in die Steiermark, um hier die Angebote aus Gästesicht zu überprüfen. Mag. Helga Bauer, die Projektleiterin, ist zufrieden: „Unsere Stärken sind Authentizität, Qualität und Originalität der Angebote, weiterarbeiten müssen wir am „Geschichten erzählen“, der stimmigen Inszenierung und an den Sprachkenntnissen!“

Weitere Informationen www.cultrips.org

    
Apfel-Strudel-Backen mit Mia Heil, Pöllau                    Start zum Ballonfahren vom Ballonhotel Thaler